Öffnungszeiten

07:30 - 12:00 / 13:30 - 17:00

07:30 - 12:00 / 13:30 - 17:00

geschlossen

07:30 - 12:00 / 13:30 - 17:00

07:30 - 12:00 / 13:30 - 16:00

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Telefonzeiten

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

09:00 - 12:00 / 14:00 - 16:00

09:00 - 12:00 / 14:00 - 16:00

geschlossen

09:00 - 12:00 

09:00 - 12:00 / 14:00 - 16:00

Hofstettenstrasse 15

3600 Thun

0041 (0)33 222 28 00

e-mail: wehtho@hin.ch

Praxisadresse

Bioidentische Hormontherapie

    
Dr. Madeleine Wehrmann

Was ist Bioidenitische Hormontherapie?
Hormone sind Botenstoffe, die von Drüsen gebildet und ins Blut abgegeben werden.
Dabei unterscheidet man Hormone, die direkt an den Ziel-organen wirken (periphere Hormone), und solche, die andere Hormondrüsen zur Produktion anregen (Steuerhormone).
Hormone steuern von der Jugend bis ins hohe Alter unsere geistige und körperliche Gesundheit.

Wenn sich die Hormonspiegel verändern treten sowohl körperliche und/oder psychische Symptome auf.

Mit der Bioidentischen Hormontherapie werden, alters- und stressbedingte Schwankungen und Veränderungen im Hormonhaushalt mit natürlichen, bio-identischen Hormonen in niedrigster Dosierung ausge-glichen.
Die Therapie ist wird individuell und bedarfsorientiert durch-geführt.
Diese Hormonergänzungen (Substitution) haben nichts mit ästhetisch-kosmetischen Massnahmen zu tun, sondern dienen dem Erhalt der Organfunktionen, der Vitalität und der Gesundheit.

 

Was bedeutet "bioidentisch"?
Das Wort „bioidentisch“ bedeutet, dass die verschrie-benen Hormone identisch sind mit den Hormonen, die unser Körper produziert.
Es bedeutet nicht, dass die Hormone pflanzliche Wirkstoffe sind.
Bei der Herstellung der bioidentischen Hormone wird aller-dings meistens von einer Substanz ausgegangen, die aus dem Pflanzenreich kommt.
Es handelt sich hierbei um das Diosgenin, welches in grös-seren Mengen in der Yamswurzel zu finden ist.

Am Anfang der Therapie steht eine ausführliche Anamnese und wenn notwendig eine Messung der Hormonspiegel.
Weiterhin folgt eine Erläuterung der Wirkung der Hormone und der individuellen Therapie. Danach werden die Hormone verschrieben. Nach ca. 3 Monaten erfolgt eine Verlaufs-kontrolle.